Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 

 

Schwangerschaft

Schwangerschaft: Essen für zwei?

Während der Schwangerschaft erhöht sich der Energiebedarf der werdenden Mutter. Der zusätzliche Kalorienbedarf ist aber geringer als häufig vermutet. Ab dem vierten Schwangerschaftsmonat geht man von einem zusätzlichen Kalorienbedarf von ca. 300 Kilokalorien am Tag aus. Das im Mutterleib heranwachsende Kind benötigt neben Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten auch sehr viele Vitamine und Mineralstoffe. Ein besonders hoher Bedarf besteht an Vitamin D, E, B2, B6, Folsäure sowie Jod, Eisen und Kalzium. Während der Schwangerschaft ist es besonders wichtig auf eine ausreichende Versorgung mit Folsäure zu achten, da dieses Vitamin häufig nicht in ausreichenden Mengen zu sich genommen wird. Ein Folsäuremangel während der Schwangerschaft kann zu Missbildungen bei dem Kind führen. Viele Ärzte empfehlen aus diesem Grund während der Schwangerschaft Folsäurepräparate einzunehmen.

Während der Schwangerschaft sollte auf Rohe, nicht pasteurisierte Milch, Rohmichkäse und frisches Hackfleisch verzichtet werden, da in diesen Lebensmitteln enthaltene Bakterien den Embryo schädigen können. Auch auf Leber sollte verzichtet werden, da hohe Konzentrationen an Vitamin A zu Missbildungen beim Kind führen können. Bata-Karotin (eine Vorstufe von Vitamin A) ist dagegen unbedenklich.

Was schadet dem Baby

Während der Schwangerschaft sollten Sie auf einige ungesunde Gewohnheiten verzichten:

  • Fasten
  • Alkohol und Nikotin
  • Täglich nicht mehr als zwei bis drei Tassen Kaffee oder Tee